Similarity Texter

Additional Information

Portal Plagiat

Wartungsarbeiten am 22. August 2013, die Seite wird nicht erreichbar sein!

Diese Site ist eingerichtet worden, um Informationen rund um das Thema Plagiat zu sammeln. Schauen Sie sich mal um, und wenn Sie was finden, was fehlt – melden Sie sich bei uns!

Was ist eigentlich Plagiat? Die Aneignung fremden Gedankenguts? Wortwörtliches Abschreiben? Strukturübernahme?

Eine scherzhafte Definition nach Wilson Mizner:

Aus einem Buch abschreiben = Plagiat;
aus zwei Büchern abschreiben = Essay;
aus drei = Kompilation;
aus vier = Dissertation.

Heute mag man ergänzen: aus der Wikipedia = Hausarbeit.

Gerhard Fröhlich: „Unter Plagiat wird die unbefugte Übernahme fremden Geistesguts, der ‚Diebstahl‘ geistigen Eigentums verstanden.“ [aus echt_falsch]

Paul Englisch: „Plagiat ist also die aus freier Entschließung eines Autors oder Künstlers betätigte Entnahme eines nicht unbeträchtlichen Gedankeninhalts eines anderen für sein Werk in der Absicht, solche Zwangsanleihe nach ihrer Herkunft durch entsprechende Umgestaltung zu verwischen und den Anschein eigenen Schaffens damit beim Leser oder Beschauer zu erwecken.“
[aus Meister des Plagiats, oder Die Kunst der Abschriftstellerei.]

Sogar Einstein: Artikel von Richard Moody, Jr. in Nexus Magazine
„Einstein plagiarised the work of several notable scientists in his 1905 papers on special relativity and E = mc2, yet the physics community has never bothered to set the record straight in the past century.“ (Autor  John Stachel sieht das ganz anders)

Comments are closed.