Similarity Texter

Additional Information

DIE HOCHMÜTIGE DOHLE UND DER PFAU

Einst lebte eine Dohle, voll von eitlem Stolz, die stahl sich Federn, die dem Pfau entfallen warn und putzte sich damit. Das eigne Dohlenvolk ver- achtend trat sie in der schönen Pfauen Reihn. Der Unver- schämten reißt man hier die Federn aus, jagt sie mit Schnäbeln. Und die Dohle, bös verbleit will wieder nun betrübt zu ihrem Volk zurück. Die aber stoßen sie von sich, mit herbem Schimpf. Und eine derer, die zuvor verachtet, sprach zu ihr “Hätt’ unsre Lebensart dir vormals conveniert, hätt’st du, was die Natur dir schenkte, akzeptiert, dann wär dir weder jene Schande widerfahrn noch müsstest du zum Unglück jetzt verstoßen sein.”

Diese Version von Aesops Fabel ist aus Wilfried Strohs Sammlung von Übersetzungen von Jan Novák: “Aesopia”, die auf Geschichten von Phaedrus basieren.

Test 2008 – S24 ProfNet

Software Steckbrief | Testberblick | Kurzfassung| Testablauf / Kommentare | Screenshots | Firmenwerbung | Links

Software Steckbrief

Nummer S08-24
Produkt ProfNet
Hersteller Prof. Dr. Uwe Kamenz
Wissenschaftlicher Direktor
ProfNet Institut fr Internet-Marketing
Klosterstr. 3
48143 Mnster0251 – 48 42 245 (Tel.)
0251 – 48 42 246 (Fax)
Web-Site http://www.profnet.de/hs
Software-Typ ???
Kosteninfo 1000 / Jahr pro Hochschule, 500 / Jahr pro Fachbereich
Testdatum

Testberblick

Im Juni bekam unsere Hochschule (und viele anderen) folgendes Angebot unterbreitet:

Betreff: Full-Service fr Ihre Hochschule und Ihre Professoren – und keine Plagiate mehr
Datum: Mon, 2 Jun 2008 15:06:15 +0200 (MEST)
Von: ProfNet PlagiatService <plagiatservice@profnet.de>
An: <praesident@htw-berlin.de>

Sehr geehrter Herr Prof. H…,
als Prsident Ihrer Hochschule sind Sie aufgerufen, die Qualitt der Lehre zu verbessern, Geld zu sparen und Ihre Professorinnen und Professoren von Brokratie zu entlasten. Dabei werden wir Ihnen helfen und gleichzeitig das zunehmende Plagiatsunwesen in wissenschaftlichen Arbeiten abschaffen:

Wir knnen Ihnen fr 1.000 Euro jhrlich smtliche wissenschaftliche Arbeiten an Ihrer Hochschule auf Plagiate untersuchen und dabei allen Ihren Professorinnen und Professoren die lstige Arbeit mit der Verwendung der Plagiatsoftware abnehmen. Und Ihre Hochschule bekommt auerdem einen Jahresbericht fr Ihr Qualittsmanagement, als Nachweis Ihrer Aktivitt und der Schaffung gerechterer Noten.

Wir knnen Ihnen diesen im Vergleich zu den blichen Plagiatsoftwareangeboten extrem niedrigen Preis anbieten, weil die Leistung auf fnfjhriger Forschungsarbeit unseres Instituts mit der FH Dortmund beruht, eine reine Online-Lsung darstellt und auch in Zukunft weiterhin als Forschungsprojekt ohne kommerzielle Interessen arbeiten wird.

Nutzen Sie gleich unser Startangebot zum 1. Juli, damit Ihre Hochschule zu den ersten gehrt, die in Ihrem Qualittsbericht 0 %-Plagiate vermelden werden. Fr Fragen stehe ich Ihnen auch persnlich in meiner telefonischen Sprechstunde donnerstags zwischen 14 und 20 Uhr zur Verfgung.
Mit freundlichen Gren
Uwe Kamenz

Da wir sowieso einen Test von Plagiatserkennungssystemen fr August und September 2008 in Vorbereitung hatten, haben wir uns umgehend mit Prof. Kamenz (bekannt als der Autor von „Professor Unrat“) in Verbindung gesetzt. Wir hatten einen lngeren Schriftwechsel, es ist uns aber nicht gelungen, Zugang zu dem System zu bekommen, um es zu testen.

Es bestand zunchst Uneinigkeit darber, was ProfNet ist – eine Software, ein „Service“, ein Online-Dienst, oder eine Datenbank – und wie genau es funktionieren sollte. Der Hersteller hatte letztenendlich Befrchtungen, Wettbewerber knnten durch den Test Einblick in seine Algorithmen bekommen und hat abgelehnt, uns sein System testen zu lassen, obwohl er uns gerne als „Partner“ gewinnen wollte.

Wir haben gebeten, den Schriftwechsel abdrucken zu drfen – dieses wurde uns nicht gestattet. Aber da obiger Brief breit gestreut wurde – wir haben sie mehrfach von anderen Hochschulen bekommen mit der Nachfrage, was wir von diesem Angebot halten – haben wir uns dazu entschlossen, die E-Mail hier abzudrucken.

Einen Testbericht knnen wir daher leider nicht vorlegen.


Screenshots


Firmenwerbung

„ProfNet PlagiatService als Fullservice fr Professoren: Abschaffung von Plagiaten an deutschen Hochschulen“


Links