Similarity Texter

DIE HOCHMÜTIGE DOHLE UND DER PFAU

Einst lebte eine Dohle, voll von eitlem Stolz, die stahl sich Federn, die dem Pfau entfallen warn und putzte sich damit. Das eigne Dohlenvolk ver- achtend trat sie in der schönen Pfauen Reihn. Der Unver- schämten reißt man hier die Federn aus, jagt sie mit Schnäbeln. Und die Dohle, bös verbleit will wieder nun betrübt zu ihrem Volk zurück. Die aber stoßen sie von sich, mit herbem Schimpf. Und eine derer, die zuvor verachtet, sprach zu ihr “Hätt’ unsre Lebensart dir vormals conveniert, hätt’st du, was die Natur dir schenkte, akzeptiert, dann wär dir weder jene Schande widerfahrn noch müsstest du zum Unglück jetzt verstoßen sein.”

Diese Version von Aesops Fabel ist aus Wilfried Strohs Sammlung von Übersetzungen von Jan Novák: “Aesopia”, die auf Geschichten von Phaedrus basieren.

Test 2007 – S01 Ephorus

Software-Steckbrief

Nummer S07-01
Produkt Ephorus
Hersteller Ephorus B.V. , Bondellaan 40, 3521 GH Utrecht, The Netherlands
Web-Site http://www.ephorus.de
Software-Typ Online
Kosteninfo „Unsere Preise richten sich nach der Anzahl der Studenten an der Fakultät/Universität. Wir erstellen Angebote individuell. Die Preisspanne liegt zwischen 50 Cent pro Student und Jahr (Universitäten ab 10.000 Studenten) und 1.20 Euro pro Student und Jahr (z.B. für kleine Fakultäten mit 300 Studenten). Die Anzahl der Zugänge an der Fakultät/Universität ist hierbei unbegrenzt.“
Testdatum 23. Juli 2007 / 11. Sept. 2007

Testüberblick

Test 1 – 23. Juli 2007

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
3 0 3 3 2 3 0 3 2 3 1 3 0 0 3 0 2 3 3 3

Bewertung: 11 korrekt / 3 fast / 1 halb / 5 falsch mit Gewichtung (3:2:1:0) ergibt 40 / 60 Punkte

Platz: 1

Test 2 – 11. September 2007

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
3 0 3 0 2 3 0 3 3 3 1 3 0 0 3 0 1 3 0 3

Bewertung: 10 korrekt / 1 fast / 2 halb / 7 falsch mit Gewichtung (3:2:1:0) ergibt 34 / 60 Punkte

Platz: gerade noch vor Platz 2, also wird der Rang nicht verändert


Testablauf/Kommentare

  • Es wurde zwei mal getestet, weil ab Ende August 2007 eine neue Fassung vorlag.
  • Es gibt eine ausführliche Anleitung auf Englisch, sowohl für Dozenten als auch für Administratoren, auch wenn nicht alles erklärt wird – es gibt gelegentlich unverständliche Meldungen, die in der Anleitung nicht erklärt werden
  • Man kann einen Zip-Upload machen um mehrere Dokumente auf einmal zu überprüfen, was sehr viel Zeit spart. Aber die Reihenfolge der Dokumente im Account ist nicht nachvollziehbar (nicht alphabetisch)
  • Man kann nach Dokumenten, die man hochgeladen hat, suchen.
  • Die automatische Suche nach Plagiaten ist schwierig zu erkennen, wenn die Prüfung bereits läuft
  • Es gibt anscheinend keine Möglichkeit, die Prüfung manuell zu starten
  • x-ähnliches Icon nicht erkenntlich / was heisst es? später stellt sich heraus, dass das Dokument bereits hochgeladen wurde
  • Ein manueller Refresh der Seite nötig, um den neuesten Stand der Überprüfung einzusehen.
  • Es gibt ein sehr großes Usability Problem im Bericht – die Prozent-Zahlen scheinen sich zu verändern, wenn man im Textbereich klickt. Was aber passiert, ist dass man die Prüfstärke „streng/standard/nachgiebig“ aus versehen verändert. Und dann ist es erst mal nicht möglich, im Bericht zu scrollen, das gelingt nur, wenn man bei der „standard“-Prüfung bleibt.
  • Es gibt teilweise Probleme mit Umlauten, siehe Screenshot 1. Wörter mit Umlauten unterbrechen den Textbereich
  • Die Neuversion hat nicht richtig viele neue Funktionalitäten, ausser dass sie jetzt auch .docx-Dateien verarbeiten können soll.

Einzeltestprobleme – Test 1

  • 1: man kann bestimmte Quellen aus und einschalten, dabei ändert sich die Wahrscheinlichkeit
  • 4: 5 Quellen, davon 2 richtige, aber auf Platz 1 & 5, Wikipedia nicht gefunden
  • 7: 5 Quellen, 2 Plagiatsquellen auf Platz 1 & 5
  • 8: Wikipedia als Quelle fehlt!
  • 9: Zwar geringe %-Satz, aber guter Vergleich Plagiat-Original
  • 10: Von 3 Quellen nur die Wikipedia gefunden, Transkription aus PDF fehlt
  • 16: Ein PDF als Quelle gefunden, 2 von 3 Quellen auf Platz 3 & 4 gefunden
  • 17: Quelle ist an Position 1, der Prozentsatz stimmt exakt!
  • 18: Nur Plagiat zwischen zwei Umlaute gefunden
  • 19: Quelle ist an Position 1

Einzeltestprobleme – Test 2

  • 1: jetzt wird 22% Plagiat gemeldet, weil sie auf ein Plagiat der Testseite gestossen sind.
  • 3: Beim ersten Test wurde noch 96% Plagiat festgestellt und die richtige Quelle (die nach wie vor im Internet vorhanden ist und an derselben Stelle) an erster Stelle angegeben, mit einem Plagiat an zweiter Stelle. Jetzt wird nur noch 12% Plagiat gemeldet, und nur noch das Plagiat angegeben. Das führte zur erheblichen Abwertung.
  • 4: Wie im ersten Test, nur 2/3 Quellen gefunden (Wikipedia fehlt), aber die Prozentsätze (65/59/23) sind erheblich weniger als vorher (72/69/50)
  • 8: Jetzt wird die Wikipedia als Quelle gefunden, zusätzlich zum Mirror
  • 10: Von 3 Quellen nur die Wikipedia gefunden
  • 16: jetzt nur 1/3 Quellen gefunden
  • 17: 0% wird gemeldet, die Quelle ist jedoch nach wie vor online.
  • 19: Die Quelle wird nicht gefunden, und ist tatsächlich zwar in Google verzeichnet, aber nicht mehr online. Es wird als korrekt gewertet.

Screenshots

Umlautproblem Ephorus
Screenshot 1: Umlautprobleme bei Ephorus

Bericht Web
Screenshot 2: Beispielbericht (Web-basiert)


Bericht Email
Screenshot 3: Beispielbericht (E-Mail)


Firmenwerbung

Ephorus: leading in Europe

Never search for plagiarism yourself again? An end to all irritations and qualitatively better papers? No problem. With Ephorus, you can prevent plagiarism with no extra effort. Moreover, with this anti-plagiarism market leader, you will be assured of the best service and the lowest prices. With Ephorus, teaching will be fun again!

Stellungnahme der Firma

Unsere Website gibt es auch mit der .de-Endung, also www.ephorus.de . Dort sind auch alles Handbücher und FAQs auf Deutsch erhältlich.

Ebenso findet sich auf der Webpage der Werbetext auf Deutsch:

Ephorus – Marktführer in Europa

Nie mehr selbst nach Plagiaten suchen? Dem Ärger ein Ende bereiten und dafür qualitativ bessere Arbeiten erhalten? Kein Problem!

Mit Ephorus beugen Sie Plagiaten ohne zusätzlichen Aufwand vor! Mehr noch, mit diesem Marktführer im Bereich des Anti-Plagiatismus sind Ihnen beste Ergebnisse zu niedrigen Kosten garantiert.

Auch die gesamte Programmoberfläche gibt es auf Deutsch.