Weitere Informationen

DIE HOCHMÜTIGE DOHLE UND DER PFAU

Einst lebte eine Dohle, voll von eitlem Stolz, die stahl sich Federn, die dem Pfau entfallen warn und putzte sich damit. Das eigne Dohlenvolk ver- achtend trat sie in der schönen Pfauen Reihn. Der Unver- schämten reißt man hier die Federn aus, jagt sie mit Schnäbeln. Und die Dohle, bös verbleit will wieder nun betrübt zu ihrem Volk zurück. Die aber stoßen sie von sich, mit herbem Schimpf. Und eine derer, die zuvor verachtet, sprach zu ihr “Hätt’ unsre Lebensart dir vormals conveniert, hätt’st du, was die Natur dir schenkte, akzeptiert, dann wär dir weder jene Schande widerfahrn noch müsstest du zum Unglück jetzt verstoßen sein.”

Diese Version von Aesops Fabel ist aus Wilfried Strohs Sammlung von Übersetzungen von Jan Novák: “Aesopia”, die auf Geschichten von Phaedrus basieren.

Vorträge

Dezember 2011

November 2011

  • Sachverständige, Bundestagsausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgeabschätzung, Berlin
    Qualität wissenschaftlicher Arbeiten” (Stellungnahme)  (Debora Weber-Wulff)
  • Tagung “Plagiate, Wissenschaftsethik und Geistiges Eigentum”, Universität Bayreuth
    Technische Möglichkeiten der Aufdeckung von Verstößen: Was kann, wie und durch wen kontrolliert werden?  (Debora Weber-Wulff)

Oktober 2011

  • Högskolan Kristianstad i Hässleholm
    All-day Workshop “Att upptäcka plagiat och fusk” (SydnyttKristianstadsbladet)  (Debora Weber-Wulff)

September 2011

  • WikiCON, Nürnberg
    Plagiatsjäger in 60 Minuten  (Debora Weber-Wulff)
  • WikiCON, Nürnberg
    Dead or alive? Ethische Betrachtungen zur WP:BIO  (Debora Weber-Wulff)

Juli 2011

  • Hochschullehrerbund, Hannover
    Fremde Federn Finden: Plagiate in den Wissenschaften  (Debora Weber-Wulff)
  • Netzwerk Recherche, Hamburg
    Copy, Shake & Paste in GuttenPlag und VroniPlag, mit Pseudo Nym  (Debora Weber-Wulff)

Juni 2011

  • GML2, FU Berlin
    Plagiatserkennungssoftware: Wundermittel oder Zeitverschwendung?  (Debora Weber-Wulff)
  • Mentoringprogramm KVINNA, Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
    Mit fremden Federn schmücken – Plagiate in der Wissenschaft  (Debora Weber-Wulff)
  • Fremde Federn Finden – oder wie erkenne ich Plagiate?
    TU Berlin, Weiterbildungsworkshop  (Debora Weber-Wulff)

Mai 2011

  • Lange Nacht der Wissenschaften, HTW Berlin
    Geklaut oder nicht geklaut – das ist hier die Frage!   (Debora Weber-Wulff, Katrin Köhler)
  • HU Berlin, Berliner Bibliothekswissenschaftliche Kolloquium
    Aufdeckung von Plagiat in GuttenPlag und VroniPlag  (Debora Weber-Wulff)
  • Universität Potsdam, Ringvorlesung n_space
    Aufdeckung von Plagiat in GuttenPlag und VroniPlag  (Debora Weber-Wulff)
  • Vortrag an der Hochschule Darmstadt
    Plagiatserkennungssoftware: Wundermittel oder Zeitverschwendung?

April 2011

  • Brotfunk, Brotfabrik Berlin
    Plagiat und Ethik  (Debora Weber-Wulff)
  • Johannes-Kepler-Universität Linz
    Plagiatsüberprüfungssoftware – eine systematische kritische Evaluation  (Debora Weber-Wulff)

März 2011

  • Weiterbildungsseminar an der HTW Berlin
    Fremde Federn finden – Aufspüren und Vermeiden von Plagiaten  (Debora Weber-Wulff)

Februar 2011

  • Weiterbildungsseminar an der Hochschule Heilbronn
    Fremde Federn Finden: Plagiate in den Wissenschaften  (Debora Weber-Wulff)

Januar 2011

  • Pressekonferenz an der HTW Berlin
    Plagiarism Detection Software 2010 – Silver Bullet or  Waste of Time?   (Debora Weber-Wulff, Katrin Köhler)